Bundesweites Projekt Leistung macht Schule (LemaS)

 

Die Realschule Pfarrkirchen wurde als einzige Realschule in Niederbayern vom Kultusministerium für die Bund-Länder-Initiative Leistung macht Schule (LemaS) ausgewählt. Deutschlandweit nehmen 300 Schulen an diesem Forschungs- und Entwicklungskonzept teil.

 

Die Stärken aller Kinder im Blick:

  • Talente frühzeitig entdecken, fordern und fördern
  • Gezielte Unterstützung leistungsstarker Kinder und Jugendlicher
  • Sicherstellung individueller und zeitgemäßer Förderung aller Schülerinnen und Schüler

Universitäre Unterstützung durch Forschungsverbund

  • Entwicklung einer leistungsfördernden Schulkultur
  • Ausbau kooperativer Netzwerkstrukturen
  • Erarbeitung und Erprobung leistungsförderlichen Unterrichts
  • Symbiose zwischen wissenschaftlichem Input und Praxiserfahrung

Teilprojekt 21 an der Staatlichen Realschule Pfarrkirchen mit wissenschaftlicher Begleitung durch Professor Dr. Heidrun Stöger von der Universität Regensburg:

CyberMentor-Plus: Im 1 : 1 Mentoring werden MINT-Interessierte Realschülerinnen von berufstätigen Frauen und Studentinnen aus dem MINT-Bereich betreut und unterstützt mit dem Ziel, Begeisterung für Berufe aus den Bereichen Mathematik, Naturwissenschaft und Technik zu wecken. Umsetzung an der Realschule Pfarrkirchen:

  • Auswahl MINT-interessierter Schülerinnen der 6. Jahrgangsstufe zu Teilnahme am Wahlfach "Es stinkt und kracht"
  • Teilnahme am CyberMentor-Plus Programm:
    • MINT im Alltag: Kennenlernen der Mentorinnen und Austausch auf der Plattform CyberMentor
    • MINTaktiv: Naturwissenschaftlichen Phänomenen auf den Grund gehen
    • MINTeinander: Vorstellung der eigenen Arbeit auf der Plattform und Austausch bzw. Weiterentwicklung mit anderen Gruppen
    • MINTblick: Möglichkeit zum Schreiben eigener Beiträge für die Plattform

Optimierung des bestehenden Mentoring-Programms zur Entwicklung und Förderung von Sprachkompetenzen: Studierende des European Campus Rottal-Inn motivieren zu einem lebenslangen Sprachenlernen und befähigen Realschülerinnen und Realschüler sich auch im internationalen Kontext erfolgreich englischsprachig zu verständigen. Zur gezielten Förderung der Fremdsprachenkenntnisse werde bereits in der 5. Jahrgangsstufe Englischstunden mit zwei Lehrkräften besetzt. Im Teamteaching können individuelle Stärken und Schwächen diagnostiziert und passgenaue Unterstützungsmaßnahmen entwickelt werden.

Im Forschungsverbund wirken insgesamt 28 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus empirischer Bildungsforschung, Erziehungswissenschaft, Fachdidaktiken unterschiedlicher Fächer und pädagogischer Psychologen mit. In 23 Teilprojekten werden gemeinsam mit den 300 Projektschulen Konzepte und Maßnahmen entwickelt, evaluiert und in die Fläche getragen.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.